Welche Ämter und Einrichtungen haben geschlossen oder geänderte Öffnungszeiten?

Hier finden Sie aktuelle Informationen über geänderte Öffnungszeiten der Ämter und Einrichtungen:

Alle Ergebnisse von
bis

Ämter und Einrichtungen

Ab Fr. 13.03.2020
Bis auf Weiteres können Kunden des Sozialamts nur noch nach telefonischer Terminabsprache persönlich bedient werden. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per Mail an das Sozialamt. Wir prüfen, ob Ihr Anliegen unbürokratisch, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Gegebenenfalls vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Vorsprachetermin. Aus Gründen des Infektionsschutzes sind die Maßnahmen entscheidend, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.
Von Fr. 13.03.2020 bis Do. 31.12.2020
Das Heimatmuseum Möhringen bleibt bis auf Weiteres geschlossen!
Ab Mo. 16.03.2020
Aus aktuellem Anlass (Coronavirus) kann es zur Zeit beim Gesundheitsamt zu Einschränkungen diverser Dienstleistungen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Ab Mo. 16.03.2020
Schutzmaßnahmen in der Stadtkämmerei Aus Gründen des Infektionsschutzes ist die Stadtkämmerei ab Montag, 16. März 2020 bis auf Weiteres nur noch telefonisch oder per Mail erreichbar. Die Stadtkämmerei prüft, ob Ihr Anliegen ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Wenn es sich um eine wichtige, nicht aufschiebbare Angelegenheit handelt, die nur persönlich erledigt werden kann, wird mit Ihnen ein individueller Gesprächstermin vereinbart. Der Kassenautomat ist weiterhin zu den bisherigen Zeiten geöffnet: Montag bis Donnerstag 6.30 Uhr bis 16.30 Uhr Freitag 6.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Ab Fr. 20.03.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Fr. 20.03.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Fr. 20.03.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Fr. 20.03.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Mo. 01.06.2020
Das Amt für öffentliche Ordnung kann seine Dienstleistungen derzeit coronabedingt nur eingeschränkt anbieten. Bitte informieren Sie sich unter
https://www.stuttgart.de/amt-fuer-oeffentliche-ordnung-terminabsprache

Bitte beachten Sie, dass in den Verwaltungsgebäuden das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend ist.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Die 11 Beratungszentren Familie und Jugend der Stadt Stuttgart stehen Ihnen wieder wie üblich zur Verfügung. Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 02.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Di. 09.06.2020
Die KFZ-Zulassungs- und Führerscheinstelle bietet ihre Dienstleistungen derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung an. Die Bedienung von Kundinnen und Kunden ohne Termin ist momentan (noch) nicht möglich.

Telefonische Erreichbarkeit der Kfz-Zulassungsstelle:
Montag - Donnerstag: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr und 13:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Rufnummer zur Terminvereinbarung Kfz-Zulassungsstelle:
0711/216-98200

Link zur Online-Terminvereinbarung Kfz-Zulassungsstelle:
Online-Terminvereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit der Führerscheinstelle:
Montag - Donnerstag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr und 13:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Rufnummer zur Terminvereinbarung Führerscheinstelle:
0711/216-57100
Ab Di. 09.06.2020
Ein- und Rückreisende: Wichtige Information! Personen, die aus einem Staat einreisen, der eine Neuinfiziertenzahl im Verhältnis zur Bevölkerung von mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen aufweist, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Ihrer Einreise über das Infektionsgeschehen. Das Amt für öffentliche Ordnung muss sofort kontaktiert (E-Mail an sicherheit@stuttgart.de), wenn die o.g. Voraussetzungen bei der Einreise vorliegen. Ansonsten ist weder eine Information an das Amt für öffentliche Ordnung noch an das Gesundheitsamt erforderlich.
Ab Di. 09.06.2020
Ein- und Rückreisende: Wichtige Information! Personen, die aus einem Staat einreisen, der eine Neuinfiziertenzahl im Verhältnis zur Bevölkerung von mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen aufweist, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Ihrer Einreise über das Infektionsgeschehen. Das Amt für öffentliche Ordnung muss sofort kontaktiert (E-Mail an sicherheit@stuttgart.de), wenn die o.g. Voraussetzungen bei der Einreise vorliegen. Ansonsten ist weder eine Information an das Amt für öffentliche Ordnung noch an das Gesundheitsamt erforderlich.
Ab Mo. 22.06.2020
Liebe Besucherinnen und Besucher,

nach wie vor sind die Sicherheits- und Hygienevorgaben zum Infektionsschutz unerlässlich. Wir bitten deshalb um Vereinbarung eines Termins unter standesamt@stuttgart.de mit Angabe einer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Der Zutritt in das Gebäude ist nur unter Einhaltung der zugelassenen Maximalbelegung und mit Mund-Nasen-Schutz gestattet.

Personenstandsurkunden fordern Sie bitte ausschließlich über service.stuttgart.de, Personenauskünfte, online, an.

Zur Information für unsere Eheschließenden: Zu einer Trauzeremonie sind neben dem Paar im großen Trauraum des Standesamts noch max. acht Gäste, im kleinen Trauraum noch max. vier Gäste zugelassen. Bitte informieren Sie eventuelle weitere Personen, dass ein Aufenthalt im Standesamt und im Eingangsbereich des Gebäudes leider nicht möglich ist.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter www.stuttgart.de/corona.

Diese Maßnahmen gelten zu Ihrem und zu unserer aller Schutz.

Wir danken für Ihr Verständnis!
Ihr Standesamt Stuttgart
Stand 19. 06. 2020
Ab Do. 25.06.2020
Es wird darum gebeten, dass persönliche Beratungen nach Möglichkeit vorab telefonisch vereinbart werden, so dass der Hygieneschutz besser gewährleistet werden kann. Für alle Besucher ist es in den Räumlichkeiten des Jugendamtes erforderlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen die aus medizinischen Gründen oder bedingt durch eine Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Ab Mi. 01.07.2020
Im Amt für Stadtplanung und Wohnen sind Gespräche mit den einzelnen Abteilungen nur nach vorheriger Terminvereibarung möglich.

Die Planauslage ist zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Die Dienststelle in der Eberhardstraße 10 ist für Anfragen und eventuelle Terminvereinbarungen unter der Rufnummer 0711-216 20029 oder -20001 zu erreichen.

Die Dienststelle Wohnraumversorgung / Wohnberechtigungsscheine in der Kienestraße 31 ist unter der Rufnummer 0711-216 91399 zu erreichen.

Für die Dienststelle Wohnbauförderung in der Hospitalstraße 8 gilt, dass Termine mit den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern telefonisch vereinbart werden können.
Ab Di. 07.07.2020
Das Baurechtsamt ist eingeschränkt wieder geöffnet. Persönliche Besuche und Beratungsgespräche im Bürgerservice Bauen und in den Fachabteilungen sind nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine in den Fachabteilungen finden nur statt, wenn Fragen nicht durch E-Mail oder am Telefon geklärt werden können. Der Sprechtag am Donnerstag wird durch individuell vereinbarte Termine ersetzt.

Weitere Informationen, Kontaktdaten zur Terminvereinbarung und unsere Besuchsregeln finden Sie unter Servicezeiten der Bauabteilungen.

Bitte beachten Sie, dass im Gebäude ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist.
Ab Mo. 20.07.2020
Bis auf Weiteres können Kundinnen und Kunden des Bezirksamts (Allgemeine Verwaltung, Sozialamt, Standesamt und Rentenstelle) nur nach telefonischer Terminabsprache bedient werden. Bitte wenden Sie sich vorab telefonisch oder per Mail an uns. Lediglich bei der Bürgerinformation Sillenbuch ist eine Vorsprache während der üblichen Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung möglich. Aufgrund des Infektionsschutzes müssen Besucherinnen und Besucher bestimmte Regeln beachten: Die Abstands- und Hygienevorgaben müssen eingehalten werden. Bitte kommen Sie alleine, es sei denn eine Begleitperson ist zwingend erforderlich. Tragen Sie einen Mund-Nase-Schutz und verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie Erkältungssymptome zeigen. Um Beachtung der Regeln wird gebeten, da nur so eine neue Infektionswelle verhindert werden und Besucherinnen und Besucher sowie die Beschäftigten geschützt werden können. Ihre Mitwirkung ist entscheidend, dass der Service der Bürgerinformation aufrechterhalten werden kann!
Ab Mo. 27.07.2020
Die Geschäftszimmer sind telefonisch von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 15 Uhr erreichbar. Am Freitag können Sie zwischen 9 und 12 Uhr anrufen.
Ab Mo. 27.07.2020
Die Geschäftszimmer sind telefonisch von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 15 Uhr erreichbar. Am Freitag können Sie zwischen 9 und 12 Uhr anrufen.
Ab Mo. 27.07.2020
Die Geschäftszimmer sind telefonisch von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 15 Uhr erreichbar. Am Freitag können Sie zwischen 9 und 12 Uhr anrufen.
Ab Mo. 27.07.2020
Die Geschäftszimmer sind telefonisch von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 15 Uhr erreichbar. Am Freitag können Sie zwischen 9 und 12 Uhr anrufen.
Ab Mo. 27.07.2020
Die Geschäftszimmer sind telefonisch von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 15 Uhr erreichbar. Am Freitag können Sie zwischen 9 und 12 Uhr anrufen.
Ab Di. 28.07.2020
Derzeit gelten im Lesesaal eingeschränkte Öffnungszeiten und geänderte Aushebezeiten (siehe unten). Bedingt durch die aktuell eingeschränkte Benutzung des Lesesaals empfehlen wir die Vorbestellung von Archivgut über findbuch.net. Im Lesesaal stark eingeschränkte Beratung; jedoch die Möglichkeit, schriftliche Anfragen zu stellen und sich telefonisch beraten zu lassen. Eine vorherige telefonische Anmeldung unter 0711 216-91514 ist zwingend erforderlich. Zutritt zu städtischen Einrichtungen ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet!
Von Mi. 29.07.2020 bis Fr. 16.10.2020
Von Mittwoch, 29.Juli, bis Freitag 16.Oktober 2020, ist die Jobcenter-Zweigstelle Bad Cannstatt aufgrund von Renovierungsarbeiten zeitweise schwer erreichbar.
Ab Fr. 21.08.2020
Durch Umstellungsarbeiten der Kassenautomaten, kann es bei der Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle aktuell zum Ausfall der EC-Terminals kommen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, ausreichend Bargeld für die Bezahlung mitzubringen.
Ab Fr. 21.08.2020
Durch Umstellungsarbeiten der Kassenautomaten, kann es bei der Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle aktuell zum Ausfall der EC-Terminals kommen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, ausreichend Bargeld für die Bezahlung mitzubringen.
Ab Fr. 21.08.2020
Durch Umstellungsarbeiten der Kassenautomaten, kann es bei der Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle aktuell zum Ausfall der EC-Terminals kommen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, ausreichend Bargeld für die Bezahlung mitzubringen.
Ab Di. 01.09.2020
Das Amt für Ausbildungsförderung kann seine Dienstleistungen derzeit coronabedingt nur eingeschränkt anbieten. Kundinnen und Kunden können nur noch nach telefonischer Terminabsprache persönlich bedient werden. Eine Beratung per Telefon oder E‐Mail findet statt. Antragsformulare können per Post zugesandt oder in den Hausbriefkasten eingeworfen werden. Es wird im Gespräch am Telefon geprüft, ob Anliegen unbürokratisch, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden können. Gegebenenfalls werden individuelle Vorsprachetermine vereinbart.
Ab Mi. 16.09.2020
Derzeit sind die Büros des Teams Bildung und Teilhabe für den regulären Publikumsverkehr geschlossen – es gibt keine üblichen Öffnungszeiten. Persönliche Vorsprachen finden mit Terminvergabe statt. Das Team ist telefonisch, per E‐Mail und auf dem Postweg erreichbar. In dringenden Fällen kann ein Termin auch kurzfristig vereinbart werden.
Ab Di. 29.09.2020
Öffnungszeiten in Wahlangelegenheiten beim Statistischen Amt:
(Hotline 0711 216-92233)
Montag bis Mittwoch: 7:30 - 16:00 Uhr
donnerstags: 7:30 - 18:00 Uhr
freitags: 7:30 - 13:00 Uhr
am Freitag, 6. November und am Freitag, 27. November bis 18:00 Uhr

Die Zeiten gelten für die Hauptwahl: Donnerstag, 24. September bis Freitag, 5. November und für die Neuwahl: Montag, 9. November bis Freitag, 27. November
Am Mi. 07.10.2020
Am Mittwoch, den 07.10.2020 bleibt das Bezirksamt Wangen mit den Dienststellen Bürgerservice Soziale Leistungen, Wohngeld & Rente, das Standesamt und Bürgerinfo sowie Allgemeine Verwaltung, aufgrund einer Gemeinschaftsveranstaltung geschlossen.
Am Mi. 14.10.2020
Das Gesundheitsamt ist am Mittwoch, 14. Oktober 2020 aufgrund einer internen Veranstaltung von 8 bis 14 Uhr geschlossen und auch telefonisch nicht zu erreichen.
Von Mo. 26.10.2020 bis Fr. 13.11.2020
Das Bürgerbüro Botnang bleibt vom 26.10.2020 bis 13.11.2020 wegen umfangreicher Umbaumaßnahmen geschlossen. In dringenden Fällen können Sie sich an jedes andere Bürgerbüro im Stadtgebiet wenden. Die Abholung bereits fertiggestellter Ausweis-, Pass- und Führerscheindokumente kann im Bürgerbüro West, Bebelstr. 22, 70193 Stuttgart erfolgen.
Ab Fr. 13.03.2020
Aus Gründen des Infektionsschutzes ist die Bearbeitung Ihres Anliegens bis auf Weiteres im Bezirksrathaus Zuffenhausen ausschließlich nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. Spontanbesucher können ohne Rücksprache nicht bedient werden. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail.

Wochenmärkte

Ab Di. 15.09.2020
Ab Dienstag, 15.9. findet der Wochenmarkt Marktplatz bis auf weiteres ausschließlich auf der oberen Königstraße statt.
 

Schlagwörter